Mit einem Bald-Ehemann der nicht nur beruflich sondern auch privat ein leidenschaftlicher Webentwickler ist, wird es so schnell nicht langweilig. Gerade aber was diesen Blog angeht lag er mir eigentlich seit dem ersten Beitrag in den Ohren, das Hosting selbst zu übernehmen und den Blogumzug endlich zu wagen.

Lange habe ich mich dagegen gewehrt, zum einen deshalb, weil ich Bedenken bezüglich des Aufwandes und des damit verbundenen Zeitaufwandes hatte. Zum anderen weil Blogger in meinen Augen alles hatte was ich brauchte.

Jetzt, fast ein Jahr später merke ich aber, dass ich doch mehr Freiheit in der Gestaltung und der Funktionalität möchte. Da ich in der Uni bereits mit WordPress in Berührung kam und so schon in diese Welt „hineinschnuppern“ konnte, habe ich mich nun doch zu einem Umzug entschlossen.

Blogumzug – ThreadDog goes WordPress

Sobald ich alles eingerichtet und hübsch dekoriert habe, könnt ihr den Blog unter

finden. Alle bisherigen Posts inkl. Bilder, Kommentaren und Links kommen natürlich mit! Was erwartet euch?
– ThreadDog bekommt nun endlich ein eigenes Logo
– das Design wird wesentlich übersichtlicher und lockerer
– die Bilder rücken mehr in den Vordergrund
– ich habe die komplette Blogstruktur überarbeitet
– Hintergrundinfos zu meinen Lieblings-Stoffläden
– natürlich viele neue Näh-Projekte
– und vieles mehr!
Bei meinen Recherchen bin ich auch über einige eurer Berichte zum Thema Blogumzug gestolpert, vielen Dank dafür, das hat mir die Entscheidung doch wesentlich einfacher gemacht! Falls ihr Tipps oder Anregungen für mich habt, freue ich mich über eure Kommentare!

Bevor ich mich weiter um den Umzug kümmere, möchte ich euch noch mein aktuelles Projekt vorstellen – den Feierabendheld.

Schon vor einer Weile hatte sich Mr. Right eine bequeme Hose gewünscht, die er Abends oder an faulen Wochenenden auf dem Sofa tragen kann. Wie praktisch, dass ich den Schnitt Feierabendheld für die Jogahose meiner Schwester gekauft hatte. Und das tolle daran? – der ist für Damen und Herren!
Das größte Problem bei Projekten für meine bessere Hälfte sind die Stoffe. Was ich aussuche ist ihm zu bunt, zu langweilig, zu viele Sterne, zu wenig Muster,….. MÄNNER!!!! Also habe ich ihn – unter Gegenwehr – mit zu brinarina, geschleppt. Komisch, ich stehe immer ewig vor den vielen Stoffballen und überlege was zusammenpasst oder mir für die geplanten Projekte passend erscheint. Er hat keine 10 Minuten gebraucht, hat auf den Sternenstoff und das gelbe Bündchen gedeutet und sich mit brummeln verabschiedet. Den schwarzen Jersey habe ich als Kombistoff dann noch aussuchen „dürfen“ ;-)
Genäht habe ich wieder die Variante mit dynamischer Naht, dieses Mal gabs allerdings auch noch eine Nahtbetonung durch eine Fake-Paspel.

Feierabendheld mit dynamischer Naht und FakePaspel für Herren
Feierabendheld mit dynamischer Naht und FakePaspel für Herren
Feierabendheld mit dynamischer Naht und FakePaspel für Herren Rückansicht
Schnitt: Feierabendheld von Hilli Hiltrud
Stoff: schwarzer Jersey, gelbes Baumwollbündchen, gelb-schwarzer Sternenmeeres
genähte Größe: 54
Zu Tragebildern konnte ich ihn leider nicht überreden, schade eigentlich, denn er sieht wirklich chic aus :-D

So, das war er nun, mein letzter Blogger-Post vor dem Blogumzug – ich hoffe ihr wagt mit mir den Schritt rüber zu WordPress und wir sehen uns beim nächsten Post auf www.threaddog.de!

Bis dahin wünsche ich euch einen schönen Abend und eine stressfreie Zeit!

SonjaVerlinkt zu: Creadienstag, Sternenliebe, Made4Boys
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on TumblrPin on PinterestShare on StumbleUponEmail this to someone