Nachdem ich die ersten Monate mit Übelkeit, Erschöpfung und Hormonumstellung zu kämpfen hatte, bin ich nun doch noch dazu gekommen ein paar Babysachen zu nähen. Darunter auch dieser süße Babybody. Nach den vielen Malen die der Schnitt nun schon für andere von meiner Maschine gehüpft ist, dieses Mal für mich, naja gut für Knöpfchen :-D

Schon bevor Mr. Right und ich wussten, dass unser Baby ein Junge wird, waren wir uns einig, wir wollen auf genderspezifische Farben und Muster verzichten! Das Mädchen nur rosa und Jungs dafür keinesfalls pink, dafür aber blau in allen Facetten tragen (müssen) ging uns beiden schon seit Jahren gegen den Strich. Ein Mädchen in blau, das erträgt die Gesellschaft gerade noch so – doch kaum trägt ein Junge rosa Socken oder gar ein Oberteil mit „Mädchenmuster“ wie Blumen oder Pferden steht die Welt für viele Kopf. Schaut man in die Auslage der Modehäuser findet man auch kaum „neutrales“, geschweige denn andere Farben als rot, rosa, blau und dunkelgrau (ich brauche hier sicher nicht zu erwähnen für welches Geschlecht welche Farben angedacht sind…) Doch welch Glück, dass es so viele wunderschöne (Kinder-) Stoffe gibt und ich mehr als genügend Schnittmuster auf der Festplatte liegen habe!

Das erste Teil in Knöpfchens Garderobe – ein Babybody

Einige Zeit vor dem „Outing“ hatte ich mich bereits in den Stretch-Jersey mit Schaf Günni verliebt. Nicht zuletzt deshalb weil ich bereits 2015 eine Leggings für mich aus diesem Stoff genäht und somit einen Partnerlook mit dem Nachwuchs im Kopf hatte. So entstand das erste Kleidungsstück für die neue Garderobe – ein Babybody in der winzigen Größe 56.

 

Babybody mit Schafen und amerikanischem Ausschnitt

Babybody mit Schafen und amerikanischem Ausschnitt

Beim Halsausschnitt habe ich mich an den bereits bewährten amerikanischen Schnitt gehalten.  Dieser liegt eng am Hals an und schützt den Kleinen so vor kühlen Temperaturen.

Babybody amerikanischem Ausschnitt

Auch an den Armabschlüssen habe ich mit Bündchenware gearbeitet um einen körpernahen Armabschluss zu erhalten.

Babybody Ärmelbündchen mit Covernaht

 

Zusammen mit einer beigen Strumpfhose, einer Sweathose und Mütze steht somit das „Comming-Home-Outfit“ bereits fest :-)

Coming Home Outfit aus Babybody Hose Strumpfhose und Mütze

 

Habt einen schönen Tag!
Sonja


Schnitt: Regenbogenbody mit amerikanischem Ausschnitt von Schnabelina
Stoff: Stretch-Jersey „Schaf Günni“ von Hilco (gefunden bei Becher Stoffe), Jersey braun (gefunden bei brinarina), Baumwollbündchen braun/weiß gestreift (gefunden bei Alles für Selbermacher)
Verschluss: Jersey-Druckknöpfe schwarz von snaply
Covergarn: Overlockgarn braun-beige (GOV-358-189) von Bal-Kurzwaren
Größe: 56

Verlinkt zu: creadienstagHandmade on Tuesday, Dienstagsdinge, Sew Mini, Made4Boys, Kiddikram, Kugelbauch, Für Söhne und Kerle, Kostenlose Schnittmuster

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on TumblrPin on PinterestShare on StumbleUponEmail this to someone